2. Juni 2019 (Sonntag)

Zu den Emder Matjestagen (71 km)

Für die zweite Tagestour in diesem Jahr haben sich 29 Mitglieder und Gäste angemeldet. Die Wettervorhersagen für den heutigen Tag sagten 8 bis 12 Stunden Sonne und sommerliche Temperaturen von über 30 Grad voraus. Der mäßige Südwind 3 Bft sorgte allerdings für eine angenehme Luftkühlung. Mit zunächst 27 Teilnehmern starteten wir pünktlich um 9 Uhr am Postamt. Über Utlandshörn radelten wir dann am Deich entlang nach Greetsiel. Nach 12 Kilometern legten wir am Leybuchtsiel die erste Getränkepause ein. Hier waren wir auch mit 2 weiteren Mitgliedern unserer Ortsgruppe aus Osteel verabredet.

In Greetsiel wurde traditionell erst einmal eine Eisdiele angesteuert, wo jeder sich mit Waffeleis versorgen konnte. Gut gekühlt fuhren wir am Kloster Appingen vorbei über Visquard und Dykhusen nach Uttum-Damhusen. An der Einmündung zur K 229 konnten wir im Schatten einiger Bäume nochmal eine kurze Getränkepause einlegen, bevor es dann über Cirkwehrum und Hinte entlang des Hinter Tiefs nach Emden ging. Am Neuen Markt stellten wir unsere Fahrräder ab und vereinbarten die Rückfahrt um 14.30 Uhr.

Nun hatte jeder die Möglichkeit in kleinen Gruppen oder allein sich in das Marktgeschehen zu stürzen und natürlich auch ein Matjesbrötchen (oder auch Matjes ohne Brot) zu essen.

Die Rücktour war bis Hinte identisch mit der Hintour. In Hinte bogen wir aber nach Osterhusen ab und radelten über Canhusen nach Wirdum. Im Landgasthof „Zum Großen Krug“ fanden wir alle einen Platz im Biergarten. Bis alle 29 Teilnehmer Kaffee, Weißbier, Wasser und Alsterwasser bestellt und schließlich auch bezahlt hatten, ist eine gute Stunde vergangen. Der letzte Rest der Strecke ging dann durch das Wirdumer Neuland. An der K 223 verabschiedeten sich die Hager und Osteeler. An der L 4, eine vielbefahrene Landstraße ohne Radweg, radelten wir nun 1,8 Kilometer im geschlossenen Verband bis zum Groß-Schulenburger-Polderweg. Über Wurzeldeich, Siedland und Süderneuland wurde dann das Ziel „Norder Tor“ nach 70,4 Kilometern erreicht. Wer noch zum Ausgangspunkt Postamt fahren wollte, hatte noch genau 1 Kilometer mehr zurückgelegt.

Durchschnittsgeschwindigkeit 13,9 km/h.

Durch Klick auf das Symbol Leitet Herunterladen der Datei ein kann für die Strecke eine Datei für Navigationsgeräte im gpx-Format heruntergeladen werden.

Basiskarte: openstreetmap.de , outdoormaps.com , velomap.org

Streckenlänge: 71 km

© 2019 ADFC Kreisverband Aurich

ADFC Mitglied werden
ADFC "Deutschland per Rad entdecken"
ADFC ReisenPLUS
ADFC Bett+Bike
ADFC & AOK - Mit dem Rad zur Arbeit
GeoLife.de - Das Freizeitportal der LGN