26. August 2018

Begehbare Windenergieanlage Westerholt (58 km)

Als der Tourenleiter sich für die heutige Tour auf den Weg machte, schien in Hage wunderbar die Sonne. Umso näher er nach Norden kam, zogen sich die Wolken dichter und es fing an zu regnen. Es war allerdings nur ein kräftiger Schauer. Am Startpunkt ankommen war  erst einmal  Ernüchterung angesagt, kein Teilnehmer am Startpunkt.  Oh Gott, etwa zu spät, nein, es "schallte" schon von der anderen Straßenseite, wo sich die Teilnehmer unter den Bäumen versammelt hatten.

Pünktlich um 9 Uhr machten  sich die 13 Teilnehmer auf die Tour. Wir fuhren zunächst über den Neuen Weg zum Verschönerungsweg und dann durch den Tidofelder Holz nach Hage.  Hier bogen wir in den Waldweg ein und fuhren auf die Lange Straße, Feldstaße und Müntjedorf nach Großheide. Weiter ging es auf den Wiesenweg, Linienweg, Middelweg und Coldinner Straße nach Südarle und weiter über den Katzenhörnweg, Schwarzer Berg, Am Fehnweg Richtung Westerholt. Hier wurde es zunächst abenteuerlich. Der Verbindungsweg war ziemlich zugewachsen, sodass die Teilnehmer Ihr Fahrrad schieben sollten.

An der Windenergieanlage angekommen, wagten sich 6 Teilnehmer auf die Windenergieanlage. Immerhin 297 Stufen waren zu bewältigen. Der Aufstieg hatte sich wirklich gelohnt. Man hatte eine super Aussicht. Man konnte die Insel Langeoog sowie Norderney, sogar Eemshaven/Niederlande war zu erkennen.  Dann wurde uns noch ein Einblick in die Getriebetechnik gewährt, welches wirklich imposant war und ein Ausblick aus dem Kopf der Windenergieanlage war ebenfalls möglich, wo einem die Flügel an der "Nase" vorbei rauschten. Als der Abstieg geschafft war (man hatte wirklich einen "Drehwurm") machten wir uns über Schweindorf nach Westerholt zur Mittagspause.

Nach ausgiebiger und guter Stärkung fuhren wir wieder über Südarle und Menstede nach Hage. Hier legten wir noch eine Kaffeepause ein, die nach Bedarf mit Kuchen oder Eis " aufgepeppt" werden konnte, wovon auch regen Gebrauch gemacht worden ist. Hier wurde die letzte Tour für diese Saison offiziell beendet und der Tourenleiter wünschte allen Teilnehmern eine gute Heimfahrt. Nach den 52 Kilometern bis Hage kam auf die anderen Teilnehmer noch eine kurze Strecke von 6 Kilometern bis nach Norden zu. Als sie gegen 17 Uhr in Norden ankamen, hatten sie dann insgesamt 58 Kilometer auf dem Tacho und in den Beinen.

Durch Klick auf das Symbol Leitet Herunterladen der Datei ein kann für die Strecke eine Datei für Navigationsgeräte im gpx-Format heruntergeladen werden.

Basiskarte: openstreetmap.de , outdoormaps.com , velomap.org

Streckenlänge: 58 km

© 2018 ADFC Kreisverband Aurich

ADFC Mitglied werden
ADFC "Deutschland per Rad entdecken"
ADFC ReisenPLUS
ADFC Bett+Bike
GeoLife.de - Das Freizeitportal der LGN