Norden - Moormuseum in Moordorf und zurück

St. Marien in Marienhafe

Sie fahren in westlicher Richtung zur B 72 (Burggraben). Biegen Sie links ab und fahren auf dem Radweg am Hafen vorbei. Gleich hinter der Brücke, vor der Deichmühle, fahren Sie rechts in die Raiffeisenstraße bis zum Wendeplatz bei der Gartensiedlung. Hier geht es nun links über die Brücke Am Addinggaster Tief . Am Ende links in den Glockenweg, kurz darauf rechts in den Addinggaster Weg und nach wenigen Metern schon wieder links in den Siedlungsweg abbiegen. Am Ende der Straße geht es rechts ab in die Wurzeldeicher Straße (L 4) bis zum Ende des Radweges. Überqueren Sie die Straße und fahren in die gegenüberliegende Siedlung Wurzeldeich. Auf dieser Straße fahren Sie immer gerade aus, (ignorieren Sie das Schild „Sackgasse“) bis Sie am Ende auf einen Wanderweg kommen. Fahren Sie auf diesem Wanderweg bis zum Woldeweg (K 221).

Hier an der Ecke steht eine Schutzhütte, in der eine Karte des Landkreises Aurich hängt. Eine Schautafel informiert Sie über die Sturmfluten im 14. Jahrhundert.

Biegen Sie nun links in den Woldeweg (K 221). Auf dieser Straße kommen Sie nach Osteel und 250 Meter hinter der Bahnschranke bei der Kreuzung biegen Sie rechts ab in den Alten Postweg. Fahren Sie auf dieser Straße immer gerade aus bis nach Marienhafe. Hier am Marktplatz steht eine Kirche mit dem Störtebeker Turm. Im Turm ein Kirchenmuseum mit Sammlungen von Kunstwerken der ehemaligen Basilika. 
Öffnungszeiten: Di – SA 10-12 Uhr und 14-17 Uhr Sonn- u. Feiertags 14-17 Uhr
Montags Ruhetag (Änderungen vorbehalten)


Moormuseum in Moorhusen

Weiter geht es rechts in südwestlicher Richtung auf der Rosenstraße. Am Ende links abbiegen, überqueren Sie bei der Ampel die Kreuzung der B72 und fahren gleich darauf rechts in die Straße Wilde Äcker Weg, Folgen Sie dem Weg ca. 3 Kilometer, ausgeschildert ist Oldeborg. Sie biegen am Ende der Straße in Fehnhusen links ab und folgen Sie weiterhin der Ausschilderung nach Oldeborg. Am Ende dieser Straße biegen Sie links ab Richtung Münkeboe, aber schon nach ca. 50 Metern geht es rechts in den Alten Postweg, der Sie nach West-Victorbur führt, und biegen am Ende links ab. Hinter dem Rathaus überqueren Sie die K118 und fahren auf dem Radweg der Neuen Straße rechts in Richtung Aurich. Hinter der Brücke des Ringkanals geht es links in den Ginsterweg. Bei der nächsten Abzweigung fahren Sie halb links weiter auf dem Ginsterweg, überqueren die Brücke, biegen aber gleich rechts ab in den Victorburer Moor. Nach 500 Metern haben Sie das Moormuseum erreicht.
Das Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterMoormuseum ist von Frühlingsanfang bis Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. 


Zurück fahren Sie erst einmal wieder bis zur letzten Brücke und biegen dort aber rechts ab. Dann geht es links in die Boßelstraße und folgen der Ausschilderung Dörpmuseum bzw. Berumerfehn. Sie kommen jetzt nach Ost-Victorbur biegen links ab in die Ost-Victoburer-Straße und folgen weiterhin der Ausschilderung nach Berumerfehn. Schon nach wenigen Metern fahren Sie rechts in die Deichhauserstraße (Ausschilderung Dörpmuseum). Dann links in die Hoddelkestraße. Nun kommen Sie nach Münkeboe, biegen halb links ab in die Alt-Münkeboer Straße und dann rechts in die Mühlenstraße. Hier am Ende befinden sich rechts das Dörpmuseum, eine Gaststätte und links die Münkeboer Mühle.

Sie überqueren die K116 und fahren gegenüber in den Rüskeweg. Auf dieser Straße kommen Sie nach Moorhusen und am Ende der Straße biegen Sie links ab, bleiben auf dem Rüskeweg und folgen weiterhin der Ausschilderung nach Berumerfehn. Am Ende der Straße rechts abbiegen auf die K118. In einer lang gezogenen Linkskurve biegen Sie rechts ab in die Kienholzstraße. Am Ende links in den Kirchweg und schon nach wenigen Metern rechts in den Heideweg. Der Heideweg wird später die Brückstraße. Auf dieser Straße kommen Sie nach Westermoordorf, biegen noch vor der Brücke links ab in den Mühlenweg und folgen jetzt der Ausschilderung nach Norden. Überqueren Sie die K205 und fahren rechts über die Brücke und gleich wieder links Am Berumerfehnkanal entlang. Am Ende dieser Kanalstraße überqueren Sie die Halbemonder Straße (K205) und radeln in den gegenüberliegenden Rad- und Wanderweg weiter am Fehnkanal. Nach 3,5 Kilometer überqueren Sie die Straße II. Moorriege und weiter geht es auf dem Treckpad am Kanal. Dieser führt durch ein Wildschutzgitter auf den Radweg an der B72 bis zur Ampelanlage. Überqueren Sie die B 72.

Nun haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie radeln über den Bahnübergang auf die Bahnhofstraße und biegen rechts ab zum Bahnhof und Zentrum.
  2. Sie folgen den Zwischenwegweisern über Verschönerungsweg, Heerstraße und Brückstraße zum Zentrum und dann weiter zum Ausgangspunkt.

Gesamtlänge der Tour 47,6 km

Basiskarte: Copyright 2012 LGLN
Basiskarte: Copyright 2012 LGLN

© 2018 ADFC Kreisverband Aurich

ADFC Mitglied werden
ADFC "Deutschland per Rad entdecken"
ADFC ReisenPLUS
ADFC Bett+Bike
GeoLife.de - Das Freizeitportal der LGN