Tag des Fahrrads der Stadt Norden (Kopie 1)

Der von der Stadt Norden veranstaltete „Tag des Fahrrads“ am 7. Juli 2019 begann für den ADFC Norden erst einmal mit viel Arbeit. Nach den organisatorischen Vorbereitungen der vorausgegangenen Wochen musste am Veranstaltungstag erst einmal der ADFC-Pavillon aufgebaut und mit umfangreichem Informationsmaterial ausgestattet werden. Dank tatkräftiger Hilfe von Mitgliedern, die dazu am Sonntag vielleicht etwas früher als gewohnt aus den Federn mussten, war das rechtzeitig erledigt und es blieb bis zum Start der Veranstaltung um 10:00 Uhr noch Zeit für einen Becher Kaffee.

Mit dem 10 Uhr Glockenschlag der Ludgerikirche eröffnete Bürgermeister Heiko Schmelzle offiziell die Veranstaltung und verwies unter anderem auf die zahlreichen Vereine, Firmen und Institutionen, die den interessierten Besuchern ein vielfältiges Angebot boten. Dabei war auch der Hinweis auf den Informationsstand des ADFC und die Besonderheit, dass es an diesem Stand die Lose zur Tombola zu erwerben gab, die im Übrigen von der Stadt Norden organisiert wurde. Für den Losverkauf hatten sich zwei Damen aus unserer Mitgliedschaft bereit erklärt und haben den ganzen Tag ordentlich zu tun gehabt.

Ein Highlight der Veranstaltung war dann die vom ADFC Norden geführte Radtour. Begleitet von mehreren erfahrenen Tourenleitern und von der Polizei setzte sich ein großes Feld von 95 Teilnehmern um 12:15 Uhr am Torfplatz in Bewegung. Fast alle Teilnehmer trugen die von der Stadt Norden verteilten gelben Warnwesten und so war das ein doch beeindruckend langer und gelber Lindwurm, der sich durch die Straßen in und um Norden bewegte. Die Gruppe fuhr durch die Osterstraße bis zum MVZ und bog dann links in den Heitsweg ein. Weiter ging es auf dem Looger Weg in nördliche Richtung. Insbesondere für die Querung der Bundesstraße 72 (Umgehungsstraße), wie an vielen anderen Stellen der Strecke auch, hat uns die Polizei das gefahrlose Queren des Kreuzungsbereichs ermöglicht. Im weiteren Verlauf über den Looger Weg, die Ostermarscher Straße und den Westerlooger Strohweg war der Nordwestwind als Gegenwind zwar etwas zu spüren, hat uns aber nicht aufhalten können, so auch nicht die wenigen Minuten Nieselregen auf diesem Abschnitt. Auf der Binnenseite des Deichs gelangte der gelbe Lindwurm nach Norddeich um dann auf der Norddeicher Straße Richtung Norden zu fahren. Die zahlreichen Touristen entlang der Norddeicher Straße in Norddeich waren sichtlich beeindruckt von der großen Gruppe. Zurück in Norden umkreisten wir noch den Marktkreisel und beendeten die Tour auf dem Torfmarkt um 13:20 Uhr.

Die Rundfahrt hat nach ersten Rückmeldungen vielen Teilnehmern gut gefallen. Auch die Tourenbegleiter waren mit dem Verlauf sehr zufrieden, was nicht zuletzt der aufmerksamen und disziplinierten Fahrweise der Teilnehmer zu verdanken war.

Für Statistikinteressierte noch folgende Angaben. Die Streckenlänge betrug 13,5 Kilometer. An der Gruppenspitze wurde gleichmäßig mit einem Tempo zwischen 12 und 14 km/h gefahren, die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 12,7 km/h.

Wer die Strecke gerne einmal nachfahren möchte, kann sich an unten stehender Karte orientieren und sich hier durch Klick auf das Symbol Leitet Herunterladen der Datei ein eine gpx-Datei für Navigationsgeräte herunterladen.

Weitere Fotos der Veranstaltung: Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier klicken


Leitet Herunterladen der Datei einBericht im Ostfriesischen Kurier vom 8. Juli 2019

Basiskarte: openstreetmap.de , outdoormaps.com , velomap.org

Streckenlänge: 13,5 km

© 2019 ADFC Kreisverband Aurich

ADFC Mitglied werden
ADFC "Deutschland per Rad entdecken"
ADFC ReisenPLUS
ADFC Bett+Bike
GeoLife.de - Das Freizeitportal der LGN